Ethischer Kodex

Der Kodex wird als Firmendokument neben die allgemein gültigen arbeitsrechtlichen Vorschriften eingereiht und für jeden der Mitarbeiter der Firma AAA AUTO ist er die Grundbeschreibung der ethischen Normen, auf deren Berücksichtigung die Firmenphilosophie der ganzen Gesellschaft steht. Jeder der Mitarbeiter und externen Mitarbeiter ist sich dabei dessen bewusst, dass die Berücksichtigung der ethischen Dimension der Arbeit, also seines eigenen guten Namens, für die Wahrnehmung der Seriosität der ganzen Firma AAA AUTO wichtig ist.

Grundsätze des berufsmäßigen Benehmens des Mitarbeiters der Gesellschaft AAA AUTO, a.s.

  1. Jeder, der für AURES Holdings a.s. oder eine ihrer Tochtergesellschaften (nachfolgend nur "AAA" genannt) arbeitet, ist verpflichtet, die Gesetze des Landes einzuhalten, in dem er seine Arbeit ausübt, sowie interne Vorschriften von AAA. Er ist auch verpflichtet, sich ehrlich im Einklang mit den moralischen und kulturellen Prinzipien zu benehmen, die allgemein in dem Ort anerkannt sind, wo er sich eben befindet.
  2. Jeder, der für AAA arbeitet, ist verpflichtet, seine Vorgesetzten und Kollegen zu berücksichtigen und Grundsätze des gegenseitigen Vertrauens und der Zusammenarbeit einzuhalten. Jeder Mitarbeiter von AAA muss sich dessen bewusst sein, dass er durch persönliches Auftreten nach außen die Firma der internationalen Bedeutung repräsentiert.
  3. Bei der Arbeit ist immer daran zu achten, dass der Kunde immer auf der ersten Stelle ist, und seine Zufriedenheit wichtiger als der sofortige Gewinn ist.
  4. Der Kunde hat unter allen Umständen, Beanstandungsverfahren nicht ausgenommen, den Anspruch an eine anständige und angenehme Pflege. Es ist keine Beschränkung der Kundenrechte aus dem Grund der Nationalität, Sozialstellung usw. des Kunden zuständig.
  5. Soweit ein berechtigter Mitarbeiter nicht imstande ist, vor Ort die Forderung des Kunden zu lösen, muss er davon unverzüglich seinen Vorgesetzten informieren.
  6. Es ist immer zu bedenken, dass AAA eine Aktiengesellschaft ist, die möglichst beste Ergebnisse für ihre Investoren und Aktionäre bringen muss, und ein guter Ruf ist Grund ihres Erfolgs.
  7. Es ist nötig, die Schweigeverpflichtung zu berücksichtigen. Auch ein anscheinend bedeutungsloser Abfluss der internen Informationen kann das Bild der Firma in den Augen der Öffentlichkeit oder Aktionäre beschädigen. Jedwede Informationen zum Firmenbetrieb wird also ausschließlich die Pressesprecherin oder der beauftragte Manager geben.
  8. Jeder, wer für AAA arbeitet, ist verpflichtet, bei seiner Arbeit so vorzugehen, um berechtigte Interessen des Auftraggebers und gleichzeitig die Umwelt zu schützen. Die Verpflichtungen, soweit sie nicht im Widerspruch mit den Gesetzen oder den allgemein anerkannten moralischen Prinzipien des gegebenen Landes sind, müssen ordentlich und rechtzeitig erfüllt werden.
  9. Es ist strikt verboten, die Stellung in AAA für seine persönlichen Interessen oder Interessen Dritter zu missbrauchen, die Informationen, Sachen, Einrichtungen und Know-how von AAA für seinen privaten Bedarf zu missbrauchen. Es ist verboten, heimlich, zum Beispiel durch Dritte, ins Geschäftsverhältnis mit AAA einzutreten.
  10. Es ist besonders strikt verboten, vertrauliche Informationen, die bei der Arbeit für AAA erobert wurden, zu eigener Unternehmertätigkeit oder Unternehmertätigkeit Dritter zu missbrauchen. Sämtliche Informationen, die von AAA offiziell nicht veröffentlicht werden, sind für vertraulich zu halten.
  11. Der Mitarbeiter von AAA kann die Erwerbstätigkeit im gleichen oder ähnlichen Bereich, der mit der Ausübung seiner Funktion zusammenhängt, oder zum Gegenstand der Tätigkeit ist, nur unter Zustimmung des Auftraggebers ausüben.
  12. Es ist verboten, sich jedwede Geschenke zu belassen oder Begünstigungen von Dritten anzunehmen, die Geschäftspartner von AAA sind, oder bestrebt sind, diese zu werden. Soweit es nicht möglich ist, das Geschenk abzulehnen, ist der Mitarbeiter verpflichtet, dies im Sekretariat des Generaldirektors oder seinem Leiter zu übergeben.
  13. Geschäftsabendessen und ähnliche Treffen dürfen den Maß der angemessenen Stellung des Mitarbeiters von AAA und die Bedeutung der Sache, die zu verhandeln ist, überschreiten, und sie müssen vom Vorgesetzten bewilligt werden. Die Person, die die Bestechung versucht, muss auf Unannehmbarkeit solcher Handlung sofort aufmerksam gemacht werden, und soweit sie es nicht berücksichtigt, müssen mit ihr alle Geschäftskontakte abgebrochen werden.
  14. Sollte eine Schadensgefahr für AAA drohen, ist jeder Mitarbeiter verpflichtet, nach seinen Möglichkeiten und Fähigkeiten zu versuchen, solchen Schaden abzuwenden. Sollte es in seinen Kräften nicht sein, ist er verpflichtet, auf solche Tatsache sofort seine Vorgesetzten oder andere Personen aufmerksam zu machen, die imstande sind, solchen Schaden zu verhindern oder diesen wenigstens zu mildern.
  15. Sämtliche Äußerungen gegenüber Medien bietet ausschließlich die Pressesprecherin (oder ein von ihr beauftragter Vertreter). Alle Fragen vonseiten der Medien müssen ihr umgehend übergeben werden.
  16. Diese Grundsätze sind für alle Mitarbeiter von AAA sowie andere Personen verpflichtend, die für AAA arbeiten, und zwar von dem Moment, wann sie sich damit bekannt gemacht haben oder bekannt machen sollten.

Die Verletzung dieser Grundsätze kann für die Verletzung der Arbeitsdisziplin gehalten werden und kann Grund für einen Regress oder auch für die Beendigung des Arbeitsverhältnisses sein.

In Prag, den 25.4.2007


Möchten Sie weitere Informationen? Rufen Sie uns an unter: +420 284 022 080 oder schreiben Sie uns.